Veranstaltungen im Vorfeld der Gipfelproteste

Mittwoch, 25. März, 19:30 Uhr

G7 in Lübeck – bleiben Demokratie und Bürger_innenrechte auf der Strecke?“

Podiumsdiskussion mit: Silke Bücking (Anwohnerin), Vertreter_in der Hansestadt Lübeck (angefragt), Heiko Hüttmann (Polizeipräsident, angefragt), N.N. (Rechtsanwältin), Christoph Kleine (Bündnis Stop G7 Lübeck)

Aula der Ernestinenschule, Kleine Burgstraße 24


Mittwoch, 1. April, 17:00 Uhr

»Freie« Handels- und Investitionsabkommen stoppen; Ökonomie für Mensch und Umwelt fördern

Informations- und Diskussionsveranstaltung mit Cornelia Möhring (MdB DIE LINKE) und Kirsten Tackmann (MdB DIE LINKE).
Eine Veranstaltung der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di

DGB-Haus, Holstentorplatz 1-5


Donnerstag, 2. April, 19:00 Uhr

Podemos und die demokratische Revolution in Spanien

Veranstaltung mit Raul Zelik.
Eine Veranstaltung der Rosa-Lusemburg-Stiftung Schleswig-Holstein

Haus der Kulturen, Parade 12

Mehr Informationen: http://www.rosalux.de/event/53082/podemos-und-die-demokratische-revolution-in-spanien-1.html


Mittwoch, 8. April, 19:30 Uhr

Die katastrophalen Folgen des Neoliberalismus – am Beispiel Griechenland

mit Sofia Kousiantza (SYRIZA)
Eine Veranstaltung der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Kooperation mit dem Bündnis Stop G7 und der Interventionistischen Linken

DGB-Haus, Holstentorplatz 1-5

Mehr Informationen hier: http://www.rosalux.de/news/41292/im-schatten-der-g7.html


Samstag, 11. April, 16:00

Die Welt der G7 – Abschottung und Krieg

Veranstaltung mit Tobias Pflüger (Friedensforscher, stellv. Parteivorsitzender DIE LINKE) zur Rolle der G7 in der Ukraine und anderen bewaffneten Konflikten
und N.N. zur Geschichte der Proteste der globalisierungskritischen Bewegung gegen G8/G7-Gipfel von Genua bis Heiligendamm

DGB-Haus, Holstentorplatz 1-5